Stärken statt Schütteln – Frühe Hilfen im Ehrenamt

Zum Kontakt

Im Rahmen des bundesweiten „Bündnis gegen Schütteltrauma“ bieten wir einen Workshop für Ehrenamtliche an. Interessierte, die mit Eltern, Babys oder Kleinkindern arbeiten, sich im Bereich der „Frühen Hilfen“ engagieren oder am Elterntelefon der Nummer gegen Kummer aktiv sind oder sein wollen, sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Ziel ist es, Präventionsmaßnahmen zu verstärken, um Eltern einen einfachen und direkten Zugang zu den Angeboten der „Frühen Hilfen“ zu ermöglichen und über die Gefahren des Schüttelns von Säuglingen und Kleinkindern zu informieren.

Thematisch wird es um folgende Schwerpunkte gehen:

  • Themen von Eltern mit Kindern ab der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr
  • Angebote der Frühen Hilfen
  • Belastungsmerkmale
  • Hintergrundinformationen „Schütteltrauma“
  • Weiterführende Hilfen und Handlungsmöglichkeiten für Ratsuchende
  • Beratung von Eltern
  • Besonderheiten bei Kindeswohlgefährdung

Der Workshop findet statt am Samstag, 10. November 2018 von 9.00 bis 13.00 Uhr
Kinderschutzbund Bremen, Humboldtstraße 179, 28203 Bremen

Die Teilnahme ist kostenlos. Über Spenden für den Betrieb der „Nummer gegen Kummer“ in Bremen freuen wir uns.

Nachfragen zu der Fortbildung können Sie an das Kinderschutz-Zentrum Bremen unter 0421-240 112 20 oder info@dksb-bremen.de richten.

Die Teilnehmendenzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Ihre verbindliche Anmeldung richten Sie bitte bis zum 20.10.2018 an info@dksb-bremen.de