Trauma-Ambulanz für Minderjährige

Zum Kontakt

Vermittlungsstelle

Kinder und Jugendliche, die schwere Gewalt erlebt haben oder Zeugen bei Straftaten waren, haben einen Rechtsanspruch auf psychologische Hilfe. Die Kosten übernimmt das Amt für Versorgung und Integration.

In Bremen gibt es zwei Anlaufstellen für diese Minderjährigen:

Kinder- und Jugendpsychiatrische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Carsten Edert & Andreas Hahn
Die Kinder- und Jugendpsychiatrische Praxis ist für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen da, die der komplexen Hilfestellung bedürfen. Dies können nicht nur ärztliche/psychotherapeutische Maßnahmen sein, sondern eine Vielfalt an therapeutischen und pädagogischen Angeboten, auf die wir innerhalb oder außerhalb unserer Praxis zugreifen.
Zur Gemeinschaftspraxis Dr. med. Carsten Edert & Andreas Hahn

Institutsambulanz am Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie | Klinikum Bremen-Ost
Die Institutsambulanz arbeitet mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr mit ihren Familien im Land Bremen und im Umland bei seelischen Problemen und Krisensituationen rasch, unkompliziert und qualifiziert zu helfen.
Zur Institutsambulanz am Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Schattenriss – Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen e.V.
Mädchen, die sexuellen Missbrauch erlebt haben oder immer noch erleben, sind in ihrer äußerst belastenden Situation auf Verständnis, Zuwendung und praktische Unterstützung angewiesen. Nicht immer können die Menschen in ihrem näheren Umfeld dies alleine leisten. Bei der Beratungsstelle Schattenriss können Mädchen in einem geschützten Raum die Unterstützung und Begleitung erhalten, die sie brauchen.
Zu Schattenriss e.V.


Weitere Anlauf- und Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen bei (sexueller) Gewalt: