Wissenswertes für Eltern | Ratgeber für Familien

Zum Kontakt

Familie + Kinder

Die Verbraucherzentrale Bremen e.V. informiert Eltern und Familien über rechtliche oder finanzielle Fragen in der Familie oder auf dem Weg in ein eigenständiges Leben.

Die Ratgeber zu verschiedenen Themen (Ernährung, Ausbildung und Studium, Trennung und Scheidung, Behinderung und Teilhabe, Haushalt und Küche, Patchworkfamilie, Schwangerschaft und Geburt, Wohnen im Alter, Erben und Vererben, Testament) geben Familien eine Hilfestellung und sind im Ratgeber-Shop erhältlich.


Weitere Beiträge:

Ausbildung und Studium finanzieren
Ein durchschnittliches Bachelorstudium kostet Eltern bis zu 35.000 Euro Unterhalt. Wer nicht so viel Geld hat, sollte sich frühzeitig Gedanken über die Finanzierung machen. BAföG, Studienkredite, Stipendien oder ein Nebenjob können Möglichkeiten sein.

Ernährungsempfehlungen für Kinder
Informieren Sie sich, wie gesunde und abwechslungsreiche Ernährung zu Hause, in der Kita und in der Schule gelingen kann.

Familienversicherung in der Krankenkasse: Wer kostenlos mit rein kommt
Für die Erziehung der Kinder treten viele Eltern beruflich zurück und verzichten auf einen Teil der eigenen Einkünfte, zumindest vorübergehend. Dadurch ändern sich auch die Krankenversicherungsbeiträge.

Schwangerschaft: Welche Untersuchungen zahlt die Kasse?
Schwangere Frauen haben Anspruch auf eine Vielzahl an Vorsorge-Untersuchungen und Beratungen mit dem Ziel, den Gesundheitszustand von Mutter und Kind kontinuierlich zu überwachen. In Risikofällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten für weitere erforderliche Maßnahmen.

Worauf es bei Sonnenschutzkleidung für Kinder ankommt
Den besten Schutz bieten Schatten, Kleidung und Sonnencreme – genau in dieser Reihenfolge.

Was Eltern beachten sollten, wenn das Kind volljährig wird
Mein Kind wird 18! Doch was ändert sich jetzt alles? Was Eltern beachten sollten, wenn das Kind volljährig wird – von Vollmachten und Versicherungen bis zum Abschluss von Verträgen.

Kindergeburtstag: Ein Fest für kleine Partygäste
Kindergeburtstage brauchen etwas Vorbereitung und Überlegung, aber dann gelingt es leicht, viele hungrige kleine Gäste zu versorgen.

In-Game- und In-App-Käufe: Wenn virtueller Spielspaß teuer wird
Durch In-Game-Käufe können selbst kostenlose Games spielend zur Abzocke werden. Wir zeigen, wie Sie die Risiken einschränken.

Kinderbetten, Matratzen & Co – sicher und schadstoffarm
Worauf Sie beim Kauf von Kinderbetten und Zubehör achten können, um Schadstoffe und Sicherheitsmängel zu vermeiden.

Was Eltern gegen zu viel Lärm tun können
Lärm begegnet uns überall im täglichen Leben, und er belastet nicht nur die Erwachsenen sondern auch die Kinder. Experten fanden heraus, dass Kinder, die an verkehrsreichen Straßen aufwachsen, häufiger Störungen im Spracherwerb aufweisen.

Sparen für Kinder und Enkelkinder: Welche Anlageprodukte dafür taugen
Viele Eltern oder Großeltern sparen, um den Nachwuchs finanziell unterstützen zu können: für eine teure Ausbildung, den Führerschein, ein Auto oder den unerwarteten Tod der Eltern. Dazu gibt es ganz unterschiedliche Anlageprodukte. Wir bewerten häufig genutzte Möglichkeiten.

Geschäftsfähigkeit: Was dürfen Kinder im Internet einkaufen?
Auch im Internet gelten die Regeln zur Geschäftsfähigkeit und somit die Wirksamkeit von Verträgen mit Minderjährigen.

Diese Versicherungen sind zum Ende der Schulzeit wichtig
Für viele junge Menschen beginnt bald ein neuer Lebensabschnitt: Mit Studium oder Ausbildung sollten Sie daran denken, Ihren Versicherungsschutz auf die neue Situation anzupassen.

Baukindergeld: Wer es bekommt und wie Sie es beantragen
Der Staat fördert Familien mit Kindern beim Eigenheimkauf: Je Kind unter 18 Jahren gibt es bis zu 12.000 Euro. Haben Sie seit 1. Januar 2018 eine Immobilie gekauft, können Sie seit dem 18. September Anträge stellen. Wer einen Kauf noch plant, sollte das Geld bei seiner Finanzierung berücksichtigen.