soliport

Zum Kontakt

Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt solidarisch beraten und unterstützen

soliport berät, unterstützt und begleitet Menschen, die aufgrund von Kriterien wie Aussehen, Herkunft, Sprache, Wohnungslosigkeit, Religion, sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität, Behinderung, Armut oder emanzipatorischer Haltung angefeindet oder angegriffen werden.

Das landesweite Angebot richtet sich an direkt Betroffene, deren soziales Umfeld sowie Zeug*innen rechtsmotivierter Gewalt.

Ratsuchende werden in ihrem Handeln gestärkt und erfahren praktische Solidarität. Ihre Perspektiven und Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt. Das Angebot ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym.

Zu den Aufgaben von soliport gehört darüber hinaus auch die Entwicklung von Empowerment- und Vernetzungsstrukturen. Zudem versucht soliport, die Öffentlichkeit für die Ursachen und Folgen rechtsmotivierter Gewalt zu sensibilisieren und positioniert sich solidarisch an der Seite von Betroffenen.

Um proaktiv auf Betroffene zugehen zu können, nimmt soliport Hinweise auf rechtsmotivierte Angriffe gerne entgegen.

Neben der Förderung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ wird soliport von der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport finanziell unterstützt.


Niemand darf Sie aufgrund von Kriterien wie Aussehen, Sprache, Wohnungslosigkeit, Religion, Geschlecht oder Positionierung gegen Rassismus und rechte Gewalt bedrohen oder angreifen. Alle Menschen haben ein Recht auf freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit.

Wenn Sie von rechtsmotivierter Gewalt betroffen sind, haben Sie Anspruch auf Unterstützung. Sie sind nicht allein.

Die Beratungsstelle soliport hilft Ihnen, wenn Sie in Bremen und Bremerhaven Erfahrungen mit rechter, rassistischer oder antisemitischer Gewalt gemacht haben. Egal, ob Sie direkt betroffen sind oder jemand aus Ihrem Umfeld.

Zu Gewalt zählen nicht nur körperliche Angriffe, sondern auch Beleidigungen und Bedrohungen. Es ist nicht wichtig, ob die Vorfälle strafrechtlich relevant sind und zur Anzeige gebracht werden. Ihre Sichtweise zählt.

Wir beraten kostenlos, vertraulich, auf Wunsch anonym und unabhängig von Polizei, Verfassungsschutz und anderen Behörden.

Wir kommen dorthin, wo Sie es sich wünschen oder laden in unsere Räume ein. Wir bieten Ihnen Beratung, Unterstützung und Begleitung nach Ihren Bedürfnissen.


Telefonische Sprechzeiten:

Montag bis Freitag plus Anrufbeantworter für Rückruf

« zu den Suchergebnissen