AIDS Hilfe Bremen e.V.

Die AIDS-Hilfe Bremen e.V. wurde 1985 gegründet. Heute haben wir täglich ca. 20 bis 30 Besucher, die entweder die offene Beratung aufsuchen, und/oder einen HIV- /Hepatitis/ Syphilis Test durchführen lassen.

Wir betreuen derzeit 22 Menschen im Projekt „Ambulant Betreutes Wohnen“ und 5 – 8 Menschen im Projekt „Intensiv betreutes Wohnen“. Monatlich suchen ca. 48 – 55 Menschen die offene Beratung auf. Die telefonische Beratung wird ca. 10 mal täglich in Anspruch genommen und es erfolgen zusätzlich 2 bis 6 Online-Beratungen am Tag.

In Kooperation mit verschiedenen Wohnungsbaugesellschaften vermitteln wir durchschnittlich in ca 20 Fällen im Jahr Wohnraum und leisten in über 250 Fällen finanzielle Hilfestellung und zahlen zusätzlich über den Krisenfonds in 30 Fällen Geld aus Eigenmitteln aus. Wir führen ca 22 Schulaufklärungsveranstaltungen und 8 Fortbildungen für andere Träger im Jahr durch und sind bei diversen Präventionsveranstaltungen in der Öffentlichkeit präsent.

Im Jahre 2004 wurden der AIDS-Hilfe Bremen e.V. alle öffentlichen Gelder gestrichen. Die Wichtigkeit einer Institution, die für alle Betroffenengruppen gleichermaßen da ist und Betreuung und Aufklärungsarbeit leistet, ist angesichts steigender Infektionszahlen unumstritten. Wir arbeiten ständig an neuen Konzepten um die Menschen zu erreichen, die sich von den noch verbreiteten Präventionsstrategien und Maßnahmen der 80er und 90er nicht mehr angesprochen fühlen. Außerdem führt unser unkompliziertes Schnelltestverfahren dazu, dass sich mehr Menschen auf HIV testen lassen, die sich von anderen Testangeboten in Bremen aufgrund langer Wartezeiten bisher nicht angesprochen fühlten.

Wir betreuen und beraten:

  • Männer die Sex mit Männern haben (MSM)
  • offen homosexuell lebende sowie ungeoutete Männer und Frauen
  • Heterosexuelle Männer und Frauen
  • Transgender
  • MigrantInnen
  • Menschen mit Drogenhintergrund
  • Menschen mit Mehrfachinfektionen
  • Menschen mit psychiatrischen Diagnosen
  • Menschen mit Hepatitis A/B/C

Die AIDS-Hilfe Bremen e.V. führt zahlreiche öffentliche Aufklärungsaktionen durch.
Sie macht dieses in Schulen, in Betrieben, in Jugendzentren, in der Schwulen- und Partyszene und auf der Straße, bei Gesundheitsmessen und überall dort, wo man uns einlädt und ein Bedarf an Aufklärungsarbeit besteht.