Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Landesverband Bremen e.V.

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist mit über 21.500 Mitgliedern sowie mehr als 1.500 ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation im Bundesland Bremen. Seit mehr als 100 Jahren verfolgt der ASB Bremen selbstlos, ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.


Der ASB ist politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen. Seit mehr als 100 Jahren verfolgt der ASB Bremen selbstlos, ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist mit über 20.000 Mitgliedern sowie mehr als 1.500 ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation im Bundesland Bremen. Seit mehr als 100 Jahren verfolgt der ASB Bremen selbstlos, ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Die Angebote des ASB Bremen orientieren sich dabei stets am Hilfebedarf und an den Bedürfnissen der Bremer Bürgerinnen und Bürger.

Rund 1,3 Millionen Menschen unterstützen mit ihrer Mitgliedschaft den Arbeiter-Samariter-Bund. Er besteht aus 16 Landesverbänden, 205 Regional-, Kreis- und Ortsverbänden und 125 GmbHs. Bundesweit beschäftigt der ASB rund 40.000 hauptamtliche und mehr als 17.000 ehrenamtliche und freiwillige Mitarbeiter.

Der ASB Bremen ist als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen allen Menschen – unabhängig von ihrer politischen, ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit. Mit unserer Hilfe ermöglichen wir den Menschen, ein größtmögliches Maß ihrer Selbstständigkeit zu entfalten und zu wahren. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen. Als Hilfsorganisation und Wohlfahrtsverband versteht sich der ASB auch als Anwalt in gesellschaftspolitischen Fragen. Er nimmt Stellung zu aktuellen Diskussionen und steht mit Vertretern der Bremer Politik und anderen Institutionen in Kontakt.

Der ASB engagiert sich in Bremen mit einer Vielzahl sozialer Dienstleistungen und Angebote. Zum Beispiel in der Altenhilfe und -pflege, dem Sanitäts- und Rettungsdienst, bei der Suche nach Vermissten mit dem ASB-Rettungshundezug, der Migrationsarbeit und Flüchtlingshilfe, der Ersten Hilfe, der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ), dem Schulsanitätsdienst, der Kinder- und Jugendhilfe, dem Katastrophenschutz, der Hilfe für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung / Seelische Gesundheit sowie der Notfallvorsorgeausbildung. Außerdem ist der ASB Bremen Ausbildungsstandort für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) sowie für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ).

In vielfältigen Einzelprojekten engagiert sich der ASB Bremen für spezielle Themenbereiche wie z. B. stadtteilbezogene Seniorengruppen und -residenzen, Demenzcafés, Kulturangeboten für Seniorinnen und Senioren, Erste-Hilfe-Kursen für Angehörige von Pflegebedürftigen und für Menschen 50+ oder auch der Notfallvorsorge zu Hause.

Das alles wäre ohne das große Engagement der freiwilligen Helferinnen und Helfer, der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der dauerhaft fördernden Mitglieder und der vielen selbstlosen Spenderinnen und Spendern nicht möglich. Mit ihrer Unterstützung tragen sie einen wichtigen Teil dazu bei, neue oder bestehende Projekte unserer Bremer Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation ins Leben zu rufen, nachhaltig zu sichern und weiter zu entwickeln.