Arbeitsstelle Chancengleichheit – Universität Bremen

Die Gleichberechtigung der Geschlechter ist ein Leitziel der Universität Bremen. Perspektivisch sollen die unterschiedlichen Bedingungen von Frauen und Männern in alle Entscheidungsprozesse einfließen. Verantwortlich für die Umsetzung ist die Leitung der Universität. Beraten wird sie in den Fragen von den Expertinnen im Referat Antidiskrimininierung/Chancengleichheit.
Die Arbeitsstelle Chancengleichheit leitet und koordiniert den Prozess zu einer ‚Familienfreundlichen Hochschule’ im Rahmen eines audit-Verfahrens der beruf+familie gGmbH der Hertie-Stiftung.
Studierende, Beschäftige, WissenschaftlerInnen und Personalverantwortliche erhalten in der Arbeitsstelle Informationen und Beratungen zu Fragen rund um die Vereinbarkeit von Studium/Arbeit und familiären Verpflichtungen.
Umfangreiche Informationen finden sich auf dem Familienportal:
http://www.familie.uni-bremen.de.