Behandlungszentrum (BHZ) Süd

Zum Kontakt

Sozialpsychiatrischer Dienst im Behandlungszentrum Süd

Behandlungszentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Abhängigkeitserkrankungen Süd

Tagesklinik Bremen-Süd / Zentrum Buntes Tor

Unser tagesklinischen Angebote sind nach Möglichkeit wohnortnah in den Regionen Bremen-Mitte, Bremen-Ost, Bremen-Süd und Bremen-West angesiedelt.

In den Tageskliniken erfolgt die Behandlung wochentags von 09.00 bis 17.00 Uhr, in einigen Tageskliniken werden Angebote auch an Wochenenden vorgehalten. Basierend auf einer individuellen Planung wird eine multiprofessionelle Einzel- und gruppentherapeutische Behandlung durchgeführt.

Im Beratungs- und Behandlungszentrum Buntes Tor behandeln wir Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen aus dem Stadtbezirk Süd. Unter dem gemeinsamen Dach des Zentrums Buntes Tor befindet sich die sozialpsychiatrische Beratungsstelle, die Institutsambulanz und die Akut- und Regeltagesklinik.

Unsere Teams bestehen aus Ärzten, Bewegungstherapeuten, Ergotherapeuten, Krankenpflegemitarbeitern, Psychologen und Sozialarbeitern. Bei ambulanten und tagesklinischen Angeboten erfolgt die Begleitung kontinuierlich durch einen Bezugstherapeuten. Unser Ziel ist es, durch die wohnortnahe Behandlung und durch vertraute Therapeuten eine vollstationäre Behandlung soweit wie möglich zu vermeiden.

Ambulante Beratung und Behandlung

Im Zentrum Buntes Tor werden die Aufgaben des Sozialpsychiatrischen Dienstes und der Institutsambulanz wahrgenommen.

  • Information und Beratung von Klienten mit psychischen Beeinträchtigungen oder Suchtproblemen, Angehörigen, Nachbarn und Institutionen
  • Diagnostik von psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen
  • Betreuung und Behandlung von psychisch Kranken und Suchtkranken
  • Einzel-, Paar- und Familiengespräche
  • Gesprächsgruppen
  • Medikamentenbehandlung
  • Planung weiterführender psychiatrischer Behandlun-gen oder Suchtbehandlungen einschl. Entwöhnungsbehandlungen
  • Begutachtungen
  • Offene Sprechstunde (auch Hausbesuche) während der Öffnungszeiten, zentraler Krisendienst 17.00 – 21.00 Uhr und am Wochenende 8.30 – 17.00 Uhr

Alle Angebote sind eng mit dem übrigen ambulanten und stationären Versorgungsbereich abgestimmt. Unsere Institutsambulanz arbeitet ergänzend und nachrangig zum Angebot der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten.

Tagesklinische Behandlung

In unserer Tagesklinik behandeln wir teilstationär. Das heißt, dass die Patienten den Tag bei uns verbringen und abends wieder zu Hause sind. Die Aufnahme in die Akuttagesklinik erfolgt anstelle und mit derselben Indikation wie die vollstationäre Behandlung.

Die regeltagesklinische Behandlung findet nach einer akuten Krankheitsphase statt. Wir bieten dem psychisch Erkrankten einen individuellen therapeutischen Rahmen unter Einbeziehung seines Alltags, um so die akute Krise zu überwinden.

Unser Behandlungskonzept besteht aus folgenden Bausteinen

  • Diagnostik
  • Einzel, Paar- und Familiengespräche
  • Gesprächsgruppe, psychoedukative Gruppen, Kochgruppe, Nachsorgegruppe
  • Ergotherapie
  • Sport und Bewegungstherapie
  • Medikamentenbehandlung
  • Wochenendöffnung 10.00 bis 13.00 Uhr für akuttagesklinische Patienten
  • Krisenintervention
  • Zusätzlich im Suchtbereich: Entzugsbehandlung, Motivationsarbeit, Rückfallprophylaxe

Öffnungszeiten

montags bis freitags von 08:30 bis 17:00 Uhr
an Wochenenden von 10:00 bis 13:00 Uhr (für akuttagesklinische PatientInnen).

Offene Sprechstunde

montags bis freitags von 8:30 bis 12:00 Uhr

Werktags von 17:00 bis 23:00 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen von 8:30 bis 17:00 Uhr steht der Kriseninterventionsdienst (KID) für Notfälle zur Verfügung: 0421 800582-33