EPSYMO – Elternverein für Psychomotorische Entwicklungsförderung e.V.

Zum Kontakt

Mit einer psychomotorischen Entwicklungsförderung werden Kinder im Alter von 3 bis 16 Jahren an Land, im Wasser und am Pferd therapeutisch in Kleingruppen gefördert. Die Psychomotorik richtet sich an Kinder, die von Behinderung bedroht sind, die Störungen in der Bewegung, der Wahrnehmung, der Sprache und/ oder im Verhalten haben sowie Kinder mit Körperbehinderungen und geistigen Behinderungen.

Neben der Entwicklungsförderung bietet EPSYMO den Eltern und Bezugspersonen eine individuelle Begleitung und Beratung an.

Die Förderung unserer Kinder findet in Form von Kleingruppen statt. Hier haben die Kinder vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten in den Bereichen Bewegung, Wahrnehmung und Erleben. Die Förderung wird in spielerischer Form ohne Leistungszwang und Druck durchgeführt, wobei speziell psychomotorisches Material zum Einsatz kommt.

Die Gruppen werden nach Entwicklungsstand und Bedürfnissen der Kinder gezielt, nach einer eingehenden Diagnostik, zusammengestellt. Unsere GruppenleiterInnen sind ausgebildete Therapeuten mit Zusatzausbildung Psychomotorik. Ziel dieser Entwicklungsförderung ist es, durch eigenes Handeln und Erleben Verbesserungen der Wahrnehmung zu erreichen, um sich mit diesen neu erworbenen Fähigkeiten besser in der Umwelt, Schule, Kindergarten und im Alltag zurecht zu finden.

Ein weiteres Ziel stellt der Auf- und Ausbau eines positiven Selbstkonzeptes dar, womit die Einstellungen und Überzeugungen zur eigenen Person gemeint sind. Eine psychisch stabile Grundlage ist für die Kinder mit den benannten Schwierigkeiten von großer Bedeutung.

Weiterhin bietet EPSYMO den betroffenen Eltern eine umfassende Elternbetreuung an, z.B. Elterngespräche, eine Unterstützung bei Schul- und Kindergartenproblemen, sowie Elterngesprächskreise und Informationsabende zu verschiedenen Themen.

Sprechzeiten:

Montags, mittwochs und freitags, 9 – 12 Uhr