Haus der Wissenschaft

Zum Kontakt

+++ Coronavirus: Aktuelle Situation +++

Liebe Besucher*innen,
wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir das Haus der Wissenschaft seit Montag, den 7. Juni wieder von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 14 Uhr öffnen.

Bis zum 3. Juli können Sie die Ausstellung „Kreative Kritzeleien – Sketchnotes: Wissen in Bildern“ besuchen. Zusätzlich präsentieren wir Ihnen die Ausstellung der Olbers-Gesellschaft e. V. Bremen „Der Blick zu den Sternen – 100 Jahre Olbers-Gesellschaft in Bremen. Bitte beachten Sie unsere Hygiene- und Verhaltensregeln (u.a. OP-Maske oder FFP2-Maske) und melden Sie sich beim Betreten des Hauses zunächst beim Empfang.
Ihr Team vom Haus der Wissenschaft


Das Haus der Wissenschaft – ein Haus, das Wissen schafft.

Wir bieten Besuchern aus Bremen und Umgebung ein breites Programm: Mit Ausstellungen, Vorträgen und Diskussionen bringen wir Ihnen auf verständliche Weise von Montag bis Freitag von 10.00 – 19.00 Uhr und Samstag von 10.00 – 14.00 Uhr aktuelle Themen aus Wissenschaft und Forschung nahe. An gesetzlichen Feiertagen hat das Haus der Wissenschaft geschlossen. Da das Haus der Wissenschaft u.a. über einen Fahrstuhl verfügt, sind die Räume bis zum 1. OG barrierefrei.

Wir bieten Ihnen spannende Einblicke in die Arbeiten der Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstitute. Wir informieren Schulklassen über die neuesten Ergebnisse aus der Welt der Forschung. Im Rahmen regelmäßiger Gesprächsrunden wird der Dialog mit Lehrkräften und Vertretern der Wirtschaft gesucht. Jede(r) Interessierte ist herzlich eingeladen!

Wissenschaft als Motor für Entwicklungen

In den letzten Jahren wurde im Land Bremen ein großes Forschungspotenzial aufgebaut. Zwei Universitäten, drei Hochschulen sowie hoch angesehene Forschungsinstitute prägen eine lebendige Wissenschaftslandschaft. Auf vielen Gebieten arbeiten diese Einrichtungen vertrauensvoll und zum gegenseitigen Vorteil zusammen.

Durch die vielfältigen Veranstaltungen des Programms „Stadt der Wissenschaft 2005“ ist eine noch größere Bereitschaft zum Dialog entstanden. Die Schaltstelle für den Austausch zwischen Wissenschaft und Bevölkerung sowie Schulen, Kunst und Wirtschaft ist in Zukunft das Haus der Wissenschaft.