Jugend- und BeratungsZentrum Walle (JuBZ)

Zum Kontakt

Das Jugend- und BeratungsZentrum Walle versteht sich als Ort, an dem es Kindern und Jugendlichen, besonders im Alter zwischen 10 und 16 Jahren, ermöglicht wird, ihre Persönlichkeit zu entwickeln, sowie ihre Position und Rolle in der Gesellschaft zu finden und zu erproben.

Den jugendlichen BesucherInnen werden u.a. Angebote im sportlichen, musischen und kreativ handwerklichen Rahmen gemacht.

Hier liegt der Schwerpunkt weniger auf der leistungsorientierten Ebene als vielmehr in dem Erproben und Erfahren persönlicher Fähigkeiten und Bedürfnisse. Der erlebnispädagogische Handlungsansatz dient dabei als Grundlage unserer Arbeit.

Durch dieses Vorgehen kommt es zu intensiven Beziehungen zwischen den BesucherInnen und den MitarbeiterInnen, die es den Jugendlichen ermöglichen, für weitergehende Angebote und Unterstützungen ansprechbar und aufgeschlossen zu sein.

Schwerpunkte waren in diesem Jahr neben dem Offene-Tür-Betrieb der Ausbau des Musikbereiches des Hauses, Durchführung diverser Veranstaltungen (Konzerte, Discos, Breakdance etc.) und zahlreicher Projekte.

Außerdem wurde Wert auf neue Medien gelegt, um die Zielgruppe schneller und effektiver zu erreichen. Dies wurde von den Jugendlichen sehr gut angenommen und hat dazu geführt, dass die Jugendlichen mittlerweile auch online mit uns kommunizieren, mitbestimmen und mitgestalten.

Gruppen:
Mädchengruppe, Jungengruppe (die geschlechtsspezifischen Gruppen werden parteilich von den PädagogInnen im Sinne des Gender Mainstreaming aufgebaut und sind nicht antisexistisch ausgelegt), Theaterprojekt, Kochgruppe, Bastelgruppe, Fußballgruppe, Musikgruppe, Schlagzeuggruppe, Projekt Alt und Jung.

Weitere Angebote:
Jugendbildungsseminare in oder außer Haus, Tagesfahrten, Ferienprogramme, größere Veranstaltungen wie Tanz- oder Theaterwettbewerbe, Feste, Feiern.