Kinderschutzbund Bremen e.V.

Zum Kontakt
Deutscher Kinderschutzbund (DKSB) – Landesverband Bremen e.V.Beratung und Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern

Mit unseren Angeboten für Kinder, Eltern und Fachkräfte unterstützen wir Sie in Ihrem Umgang mit Kindern. Damit Kinder vertrauensvoll, glücklich und gewaltfrei aufwachsen können.

Unser Kinderschutz-Zentrum ist eine Beratungseinrichtung, an die sich Kinder und Jugendliche, Eltern und Angehörige sowie alle, die beruflich oder privat mit Kindern zu tun haben, wenden können. Wir beraten Familien in Bremen, in denen Mädchen oder Jungen sexueller, körperlicher oder seelischer Gewalt oder Vernachlässigung ausgesetzt sind.

In Krisensituationen ermöglichen wir kurzfristige Terminvergaben. Unsere Angebote im Kinderschutz-Zentrum beruhen auf dem Prinzip der Freiwilligkeit und Vertraulichkeit und können auch anonym in Anspruch genommen werden.

Gewalt gegen Kinder zu verhindern und die Auswirkungen von Gewalt zu lindern, sehen wir als primäre Aufgabe unserer Arbeit. In unserem Team arbeiten erfahrene Psychologinnen und Psychologen mit verschiedenen Zusatzqualifikationen.

Das Kinderschutz-Zentrum Bremen arbeitet nach den Qualitätsstandards der Bundesarbeitsgemeinschaft „Die Kinderschutz-Zentren e.V.“

Bei uns finden Sie Beratung, Hilfe und Unterstützung.


Unser Beratungsangebot

Wir beraten und unterstützen Kinder, Jugendliche, Eltern, Fachkräfte und Bürger in allen Belangen des Kinderschutzes. Unsere Beratung kann telefonisch und persönlich in Anspruch genommen werden.

Beratung für Kinder und Jugendliche
Wir beraten Kinder und Jugendliche in schwierigen Situationen. Unsere Beraterinnen und Berater helfen am Telefon und im persönlichen Gespräch. Kompetent, anonym und kostenlos.

Beratung für Eltern
Wir beraten Eltern in allen Fragen der Erziehung ihrer Kinder. Durch unsere Telefonberatung, persönliche Gespräche und Elternkurse helfen wir Eltern dabei, sich und ihre Kinder stark zu machen.

Beratung für Fachkräfte
Für Fachkräfte, die beruflich mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, bieten wir Beratung und Hilfe. Dazu gehören Präventionsprojekte, Begleiteter Umgang und Schulungen.

Beratung für Bürgerinnen und Bürger
Wir beraten und unterstützen Bürgerinnen und Bürger in Bremen, die sich Sorgen um ein Kind in ihrer Umgebung machen. weiterlesen >>

 

Unsere Angebote für Kinder, Eltern und Fachkräfte

Mit unseren Angeboten für Kinder, Eltern und Fachkräfte unterstützen wir Sie in Ihrem Umgang mit Kindern. Damit Kinder vertrauensvoll, glücklich und gewaltfrei aufwachsen können.

Kinderschutz-Zentrum
Unser Kinderschutz-Zentrum ist eine Beratungseinrichtung, an die sich Kinder und Jugendliche, Eltern und Angehörige sowie alle, die beruflich oder privat mit Kindern zu tun haben, wenden können.

Prävention an Schulen
In der Grundschule lernen Kinder nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen sondern auch wichtige Sozialkompetenzen. Seit mehr als 15 Jahren bieten wir das Projekt „Kindernot braucht Lösungen“ zur Gewaltprävention in dritten und vierten Grundschulklassen an.

Begleiteter Umgang
Eltern, die sich trennen oder in Scheidung leben, haben oft Schwierigkeiten, ihren Kindern den Kontakt zum jeweils anderen Elternteil zu ermöglichen. Unsere Expertise besteht darin, Kinder zu schützen und mit beiden Elternteilen positive, verlässliche und vertrauensvolle Beziehungen zu ihren Kindern aufzubauen oder zu festigen.

Kinderrechtebüro
Das Jugend- und Kinderrechtebüro ist die fachliche Institution zum Thema Kinderrechte in Bremen. Die Grundlage unserer Arbeit ist die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Wir arbeiten mit bestehenden Kinder- und Jugendgruppen. Dabei wollen wir insbesondere Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Gruppen oder besonderen Risikolagen erreichen.

Prozessbegleitung
Kinder und Jugendliche, die Opfer von Gewalt- und Sexualstraftaten geworden sind, haben seit 2017 einen Rechtsanspruch auf kostenfreie Begleitung in einem Gerichtsprozess. Der Deutsche Kinderschutzbund Bremen bietet diese Prozessbegleitung Kindern und Jugendlichen und deren Familien an.

Elternkurse
„Starke Eltern – Starke Kinder“ ist unser Kursangebot für alle Mütter und Väter, die mehr Freude, Leichtigkeit und zugleich mehr Sicherheit in der Erziehung erreichen möchten. Wir unterstützen Sie mit unseren Elternkursen darin, Ihren Familienalltag gelassener und souveräner zu meistern.

Fortbildungen
Gerne bieten wir Ihnen Fortbildungen rund um die Themen Kinderschutz, Kindeswohlgefährdung und Gewalt an. Ihre Anfragen können Sie richten an info@dksb-bremen.de oder sich im Kinderschutz-Zentrum  melden unter 0421-240112-20.

Familientreff
In den Wintermonaten bieten wir für alle Kinder und Eltern den Familientreff. Dort wird gemeinsam gespielt, gebastelt und geschnackt. Jeden Sonntag von November bis März stehen die Türen der Friendensgemeinde offen.

Beratung und Hilfe in Krisensituationen

Hilfe in Krisensituationen rund um die Uhr
Der Kinder- und Jugendnotdienst ist in Bremen Tag und Nacht zu erreichen unter der Telefonnummer 0421/6991133.

Hier melden sich rund um die Uhr auch am Wochenende erfahrene Fachkräfte des Amtes für Soziale Dienste und freier Träger, die in Krisensituationen, die Kinder und Jugendliche betreffen, beraten und weiterhelfen.

Bei einer vermuteten Kindeswohlgefährdung ist durch einen pädagogischen Kinder- und Jugendnotdienst sichergestellt, dass unmittelbar Hausbesuche durchgeführt und ggf. Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Anrufen können und sollen Eltern, die sich mit ihren Kindern in einer Situation befinden, in der das Kind gefährdet ist und Hilfe gebraucht wird. Melden sollen sich auch Nachbarn, Verwandte oder Freunde, wenn sie Anhaltspunkte für einen Fall von Kindesvernachlässigung oder Kindesmisshandlung haben.

Selbstverständlich können und sollen auch Kinder und Jugendliche, wenn sie Hilfe brauchen, die Nummer 0421/6991133 wählen.

Das Kinder- und Jugendschutztelefon wurde 2007 von der Stadt Bremen etabliert. Es ist Teil eines kommunalen Kinder- und Jugendnotdienstes, der in Bremen rund um die Uhr erreichbar ist.

Der Kinderschutzbund Bremen ist einer der freien Träger, der in Zusammenarbeit mit dem Amt für soziale Dienste von montags bis freitags in der Zeit von 16:30 – 8:00 Uhr das Notruftelefon betreut. Die Aufgabe der Mitarbeitenden ist es, eine Risikoeinschätzung vorzunehmen, Gesagtes zu dokumentieren und weiterzuleiten und in Fällen akuter Kindeswohlgefährdung das Jugendamt zu informieren.

Unsere Beratenden sind psychologische und sozialpädagogische Fachkräfte mit umfassender Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe