Musikschule Bremen

Zum Kontakt

Die Musikschule Bremen wurde im Jahr 1948 gegründet.

Mit einer Vielfalt von Angeboten auf nahezu allen Instrumenten – Streich- und Zupfinstrumente, Blas- und Schlaginstrumente, Tasten-und Balginstrumente sowie Gesangsunterricht – heißt die Musikschule Bremen Anfänger, Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger jeglichen Alters herzlich willkommen! Kurse für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren, zum Teil mit Einbeziehung eines Elternteils, bieten Platz für kindgerechte Entfaltung und erste musikalische Erfahrungen mit Musik.

Ergänzend zum Instrumentalunterricht gibt es zahlreiche Ensembles, Bands, Orchester und Chöre, und zur bunten Palette des Angebotes gehören Kammermusik in verschiedenen Besetzungen, Musiklehre, Bandtraining und auch Fortbildungskurse und Workshops für MusikschullehrerInnen und Interessierte.

Darüber hinaus werden interessante Projekte entwickelt und neue Modelle erarbeitet, um Kinder, Jugendliche und Erwachsene an die Musik heranzuführen. Beispielhaft sei die erfolgreiche Einrichtung der Bläser- und Streicherklassen sowie die Projekte „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ an allgemeinbildenden Schulen, neue Ensemble- und Ergänzungsfächer und das Instrumentenkarussell genannt.

Die jährlichen Konzertreisen des Jugendsinfonieorchesters führen in das europäische und außereuropäische Ausland. Häufig finden die Konzerte im Rahmen internationaler Musikfestspiele statt und werden begleitet von Rundfunk und Fernsehen.

Zur Zeit unterrichten 114 erfahrene und engagierte Musikpädagoginnen und -pädagogen dezentral in ganz Bremen – einschließlich Bremen-Nord – ca. 2700 Schülerinnen und Schüler. Mit rund 200 Veranstaltungen jährlich erreicht die Musikschule  etwa 90.000 Zuhörerinnen und Zuhörer.

Dazu gehören die Konzerte der Jugendsinfonieorchester der Musikschule wie „Musik und Licht am Hollersee“, die Konzerte in Kooperationen mit der Bremer Kinder- und Jugendkantorei, mit der Mädchenkantorei am Bremer Dom und mit den Bremer Philharmonikern, Auftritte des internationalen Jugendsinfonieorchesters Bremen mit rund 130 hochbegabten jungen Musikerinnen und Musikern aus 20 europäischen und außereuropäischen Ländern, die vielen Bezirks-, Klassen- und Fachbereichskonzerte, die Konzerte in der Bremer Musikschulwoche sowie die wöchentliche Rundfunksendung „Quodlibet“ (freitags 11:05 – 12 Uhr, Radio Weser.TV).

Seit 2013 ist die Musikschule Bremen zertifizierte „Gesunde Musikschule“: durch entsprechende Fort- und Weiterbildung des Kollegiums in Verbindung mit dem Freiburger Institut für Musikermedizin, dem Schloss Kapfenburg und der Techniker Krankenkasse werden gesundheitsrelevante Überlegungen und Übungen in den Instrumentalunterricht integriert.

Als Mitglied des Verbands Deutscher Musikschulen (VdM) vertreten wir das Leitbild der öffentlichen Musikschulen , das die Ziele und Aufgaben der Musikschulen wie auch ihren Anspruch an Qualität und Kontinuität wiedergibt.


Standorte:

Musikschul-Zentrale Schleswiger Straße
Schleswiger Str. 4, 28219 Bremen
Tel. +49 (0)421-361-5671 oder 5672
E-Mail: office@musikschule.bremen.de
Bürozeiten: Mo-Mi 9 – 12 und 14 – 16 Uhr, Do 9 – 12 und 14 – 18 Uhr, Fr 9 – 12 Uhr

Zweigstelle Bremen-Grohn
Friedrich-Humbert-Str. 121-131, 28759 Bremen
Bezirksleitung: Elke Gerkan-Rieke
Tel. +49(0)421-361-59 553
E-Mail: bzl.nord@musikschule.bremen.de
Bürozeiten: Mo 10 – 12 Uhr, Do 16 – 18 Uhr
Behindertengerecht ausgestattet und durch Fahrstuhl bzw. Rampe für Rollstuhlfahrer zugänglich

Zweigstelle Postamt 5 am Hbf
An der Weide 50a, 28195 Bremen, Eingang Kern 4 (hinter EDEKA)
Bezirksleitung: Stefan Lindemann
Tel. +49(0)421-361-14125
E-Mail: stefan.lindemann@musikschule.bremen.de

Bürozeiten: Di+Do 10 – 12 Uhr, Mi 17 – 19 Uhr
Behindertengerecht ausgestattet und durch Fahrstuhl bzw. Rampe für Rollstuhlfahrer zugänglich


Sofortberatung

Telefon: 0421-361 5671 oder 361 5672