Nachbarschaftshaus Helene Kaisen

Zum Kontakt

Der Plan eines „Nachbarschaftshauses“ geht auf Kontakte zurück, die die Arbeiterwohlfahrt Deutschland kurz nach Kriegsende in den USA zum Sozialwerk der Unitarian Service Committee“ (USC), geknüpft hatte.

Das freireligiöse Sozialwerk hatte von sich aus die Idee entwickelt, in Deutschland ein Nachbarschaftshaus in Anlehnung an amerikanische Modelle aufzubauen und damit einen Beitrag zur demokratischen Erneuerung Deutschlands zu leisten.

Heute bietet das Nachbarschaftshaus Helene Kaisen zahlreiche Angebote für alle Menschen im Stadtteil.


Angebote:

  • Begegnungsstätte
  • Beratung und Selbsthilfe
  • Erwachsene
  • Kinder und Jugendliche
  • Sprachkurse