Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.

Unser Verband ist eine bundesweite Interessenvertretung binationaler und zunehmend auch multinationaler Familien und Partnerschaften. Seit über vierzig Jahren engagieren wir uns für das Recht aller Menschen auf ein selbstbestimmtes Familien-leben. Als Lobbyorganisation haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, binationalen Paaren und Familien in der Öffentlichkeit und in der Politik Gehör zu verschaffen. Als gemeinnütziger Familienverband sind wir an den Schnittstellen von Familien-, Bildungs- und Migrationspolitik tätig. Wir wirken aktiv dabei mit, das Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft zukunftsweisend zu gestalten. Wir engagieren uns für ein gleichberechtigtes Miteinander auf Augenhöhe. Unsere Forderungen sind auch nach fast vier Jahrzehnten nicht weniger aktuell: nach rechtlicher Gleichstellung, die sich aus dem gemeinsamen Lebensmittelpunkt ableitet und unabhängig ist von der Staatsangehörigkeit der Partner. Dass bikulturelle Verbindungen als gesellschaftliche Normalität akzeptiert werden, ist ein Ziel, für das wir arbeiten. Binational ist nicht gleich binational. Unser Verband ist so heterogen wie die Gesellschaft. Gemeinsam ist uns, dass wir eine wertende Aufteilung in „Wir“ und „die Anderen“ und eine stereotype Sicht auf Herkunft und Kultur ablehnen. Wir wollen die Ressourcen und Potenziale der Einwanderungsgesellschaft sichtbar machen und dazu motivieren, mit Kreativität, Ideen und Konzepten die kulturelle Vielfalt als Chance wahrzunehmen und zu nutzen.

Beratung
Kann mein Freund mit mir in Deutschland leben, ohne dass wir gleich heiraten? Wird unsere in Deutschland geschlossene Lebenspartnerschaft auch im Ausland anerkannt? Was kann ich in einem Ehevertrag regeln? Wann wird die Aufenthaltserlaubnis unbefristet erteilt? Darf meine Ehefrau in Deutschland arbeiten, oder muss sie erst einen Antrag stellen? Wann kann ich die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben? Wird meine Aufenthaltserlaubnis auch dann verlängert, wenn ich mich von meinem deutschen Ehemann trenne?

Ein zentrales Arbeitsfeld unseres Verbandes ist die Beratung für binationale Paare und Familien. Unsere Beratungsstelle ist Anlaufstelle für viele Ratsuchende, die Informationen und Unterstützung für sich selbst – oder für Familienangehörige, Bekannte oder Arbeitskolleg/innen suchen. Auch Kolleginnen und Kollegen aus anderen Einrichtungen und Beratungsstellen sind wir gerne behilflich. Wir klären die rechtliche Situation und zeigen mögliche Handlungsoptionen auf.

Wir informieren und beraten zu einer Vielzahl von Themen wie

  • Eheschließung im In- und Ausland
  • Familiennachzug
  • Aufenthaltsrecht
  • Einbürgerung
  • Trennung und Scheidung
  • Sozialleistungen
  • Krankenversicherung

Unser Beratungsangebot umfasst die Weitergabe rechtlicher Informationen und eine allgemeine psychosoziale Beratung (Kosten: 10 Euro pro Termin) sowie eine anwaltliche Rechtsberatung (Kosten: 30 – 50 Euro pro Termin).

Bürozeiten:
Montag – Donnerstag von 9.00 – 16.00 Uhr