„… ganz schön stark!“

Zum Kontakt

Lebenskompetenzförderung in Schule und Hort

Kurz formuliert ist „…, ganz schön stark!!“ – Lebenskompetenzförderung in Schule und Hort ein Training von Life-Skills, Widerstandskräften, Resilienz. Das heißt, wir versuchen früh anzusetzen an den Stärken von Kindern.

Wir wollen diese zum Blühen bringen, damit Kinder im sozialen Bereich so widerstandskräftig werden, dass sie mit möglichen Belastungen früher oder später (wie auch Gewalt, Mobbing, Cyber-Mobbing, süchtige oder selbstverletzende Verhaltensweisen) besser umgehen können.

Damit dieses auf fruchtbaren Boden fällt, arbeiten wir nicht nur in den Projektwochen direkt mit den Kindern, sondern mit dem ganzen Setting. So gehören zum Projekt genauso Schulungen und Fortbildungen von gesamten Kollegien (Schulen und Kitas), wie auch die intensive Arbeit mit Eltern über Elternabende bis hin zu ganztägigen Elterntrainings.

Die Arbeit mit diesen drei Säulen ist der Kern unserer Arbeit.

Inhalt, Methode und Materialien

Übungen und Spiele aus der Theaterpädagogik, der Psychomotorik und der Erlebnispädagogik werden genutzt, um auf spielerische Art und Weise die affektiven Lernziele zu ermöglichen.

Bewegungs- und Rhythmusspiele – Rollenspiele – Phantasiereisen – Geschichten erfinden und spielen – Improvisation. Spiele zu Assoziationsvermögen, Spontaneität, Konzentration, Reaktion, Beobachtungsvermögen)

Eltern-Workshops

In unserem ,,…, ganz schön stark!!“ Eltern-Workshop lernen Sie das Projekt, seine Inhalte und Hintergründe kennen. Sie erfahren, wie Sie Ihre Kinder dabei unterstützen können eine gesunde und stabile Persönlichkeit zu entwickeln.

Außerdem möchten wir mit Ihnen gemeinsam Lösungen für Alltagsprobleme – denn verflixten Kleinigkeiten, die manchmal eine Situation total eskalieren lassen – finden.