Informations- und Erfahrungsaustausch

Zum Kontakt

 für Angehörige von Menschen mit der Diagnose Frontotemporale Demenz (FTLD)

Die Diagnose „Frontotemporale Demenz“ trifft die Betroffenen und ihre An- und Zugehörigen in der Regel mitten im Leben und zeigt sich ganz anders als andere Demenzformen.

Das junge Lebensalter der Betroffenen und somit auch der An- und Zugehörigen, der lange und schwierige Weg zu einer Diagnose und die besonderen Krank-heitssymptome stellen alle Betroffenen vor große Herausforderungen.


Ab Oktober gibt es deshalb 1x monatlich donnerstags die Möglichkeit für Angehörige von Menschen mit diagnostizierter FTLD sich zu der Erkrankung austauschen und zu vernetzen.

Die Treffen finden von 17.30 – 19.30 Uhr in der Beratungsstelle DIKS, Sögestraße 55-57 statt.

Die Treffen werden von Stefanie Arndt-Bosau (DIKS) begleitet.

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 8 Personen begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich!