Bremer JungenBüro e.V.

Zum Kontakt

+++ Coronavirus: Aktuelle Situation +++

Auch in dieser Zeit, die vom Corona-Virus geprägt ist, sind wir für Sie da. Wir bieten Ihnen weiterhin telefonische Beratung und > Online-Beratung an. Persönliche Beratungsgespräche führen wir mit dem gebotenen Abstand und in ausreichend großen Räumen durch. Unsere telefonischen Sprechzeiten sind nach wie vor montags von 10.00-12.00 Uhr und donnerstags von 14.00-16.00 Uhr. Auch außerhalb der Telefonzeiten hören wir regelmäßig den Anrufbeantworter ab und rufen Sie dann so bald wie möglich zurück.


Beratung für Jungen* die Gewalt erleben

Das Bremer JungenBüro ist eine Informations- und Beratungsstelle für Jungen*, Jugendliche und junge Männer*, die Gewalt erleben oder erlebt haben.

Beraten werden Jungen* ab 7 Jahren sowie unterstützende Angehörige und pädagogische Fachkräfte zu Jungen* ab dem ersten Lebensjahr.

Die Beratung ist vertraulich, kostenlos und auf Wunsch anonym.

Themen der Beratung

  • Sexueller Missbrauch/sexuelle Gewalt
  • Mobbing und Ausgrenzung,
  • Gewalt in der Familie
  • Gewalt im öffentlichen Raum
  • Sexuelle Übergriffe unter Kindern
  • Gewalt in Beziehungen und Partnerschaften
  • Andere Formen von Gewalt

Angebote

für Jungen*

  • Du kannst dich persönlich beraten lassen.
  • Du kannst in der telefonischen Sprechzeit anrufen.
  • Du kannst dich in unserer Onlineberatung anmelden. (hier)

Beratung für junge Männer* bis 27

Im Bremer JungenBüro sind junge Männer* bis 27 Jahre herzlich willkommen.

Wir bieten Unterstützung an unabhängig davon, ob die Gewalt aktuell erlebt wird oder schon länger her ist. Denn es ist nicht ungewöhnlich, dass sich Betroffene erst nach einiger Zeit nach Hilfe umsehen.

Angebote für unterstützende Angehörige

  • Telefonberatung (auf Wunsch anonym, in den allgemeinen Sprechzeiten oder zu einem vereinbarten Zeitpunkt)
  • Persönliche Beratungsgespräche
  • per Mail
  • Onlineberatung

Angebote für Fachkräfte

  • Telefonische und persönliche Beratungsgespräche
  • Unterstützung bei der Arbeit mit gewaltbetroffenen Jungen*
  • Klärungshilfen bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt
  • Beteiligung an HelferInnenkonferenzen zur Verdachtsabklärung
  • Unterstützung beim Umgang mit sexuellen Übergriffen unter Kindern
  • Beratung zur Prävention von Gewalt
  • Fortbildungen und Vorträge

Kursangebote für Jungen

  • Zweitägige Selbstbehauptungskurse für Jungen, die von Ausgrenzung oder Mobbing betroffen sind
  • Längerfristige Kursangebote in kleinen Gruppen (z.B. „Vier gewinnt!“)

Onlineberatung

Von Gewalt betroffene Jungen*, Jugendliche und junge Männer* können sich in der anonymen und kostenlosen Onlineberatung informieren und beraten lassen. Zum Einloggen muss man sich nur Spitzname und Passwort ausdenken (und merken). Die Fragen und Antworten sind nur für den Nutzer lesbar.
››› www.jungenberatung-bremen.de

Termine

Terminanfragen können während der telefonischen Sprechzeiten gestellt oder auf den Anrufbeantworter gesprochen werden. Wir rufen zurück, wenn eine Telefonnummer hinterlassen wird.

Das Büro befindet sich auf der 4. Etage. Ein Fahrstuhl fährt nur in die 5. Etage. Nach Absprache ist die Beratung in barrierefreien Räumen möglich.


Telefonische Sprechzeiten:

Montag 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 – 16.00 Uhr

* Jungen* sind sehr verschieden und längst nicht alle Menschen definieren sich als männlich oder weiblich. Wir verwenden das Sternchen* hinter Jungen* und Männer*, um diese Vielfalt abzubilden.

Erste Hilfe bei akuten Krisen:

  • Bremer Kinder- und Jugendschutztelefon
    0421 6991133 (rund um die Uhr)
  • Kinder- und Jugendtelefon
    116 111 (bundesweit, anonym, kostenlos)
  • Elterntelefon
    0800 111 0 550 (bundesweit, anonym, kostenlos)