Begleitung von Risikoschwangerschaften

Zum Kontakt

Begleitung von Risikoschwangerschaften auf der psychologischen/emotionalen Ebene

Einbinden von „alten“ Ängsten und Gefühlen aus der Vorgeschichte, die jetzt in der Schwangerschaft wieder präsent werden und in den Fokus rücken. Bindungsförderung von Mutter/Vater und ungeborenem Baby bei medizinischen Diagnostiken, die häufig eine Verbindung zum Kind erschweren. Emotionale Vorbereitung und Begleitung bei Schwangerschaften mit ungewissem Ausgang oder bei möglicher unsicherer Überlebenschance des Kindes nach der Geburt, sowie bei anstehenden größeren medizinischen Interventionen direkt nach der Geburt durch pränatale Diagnosen. In diesen Fällen begleite ich auch auf der psychologischen Ebene die Familie in der Klinikphase per Telefon und Online-Sitzungen weiter, falls die Geburt in einer Spezialklinik in einer anderen Stadt stattfinden wird. Im Anschluss daran biete ich nachbereitende Sitzungen zur Aufarbeitung der Klinikphase an. Für das Baby besteht die Möglichkeit, direkt eine sanfte Begleitung nach der Klinik mit der „Emotionellen Ersten Hilfe“ nach Thomas Harms durchzuführen. Angepasst an die medizinischen Einschränkungen, die evtl. noch bestehen könnten.