Bremer und Bremerhavener IntegrationsNetz (bin)

Zum Kontakt

Das Bremer und Bremerhavener IntegrationsNetz (bin) ist ein Verbundprojekt, in dem sich fünf bremische Einrichtungen zusammengeschlossen haben, die mit eng aufeinander abgestimmten Angeboten einen verbesserten Zugang und die nachhaltige Integration geflüchteter Menschen in den Bremer und Bremerhavener Arbeits- und Ausbildungsmarkt fördern.

Sind Sie Flüchtling und leben in Bremen oder Bremerhaven? Sie möchten eine Ausbildung oder eine Arbeitsstelle finden?

Wir können Ihnen helfen.

bin berät:

  • Asylbewerber/-innen
  • Geduldete
  • anerkannte Flüchtlinge
  • Flüchtlinge mit einem humanitären Aufenthaltsstatus
  • jugendliche Flüchtlinge im Übergang von Schule zu Beruf

Sie möchten Flüchtlinge in Ihrem Betrieb oder Unternehmen ausbilden oder beschäftigen? Sie haben Fragen zu den rechtlichen Voraussetzungen und möglichen Hürden?

Wir können Ihnen helfen.

bin berät Sie bei:

  • Fragen zu Aufenthalts- und Arbeitsrecht
  • Möglichkeiten der Sprachförderung
  • Akquise von Personal mit Fluchthintergrund
  • Vermittlung von Flüchtlingen in Ausbildung und Arbeit
  • weiteren flüchtlingsspezifischen Themen

Für Helfende

Sie haben beruflich, ehrenamtlich oder privat mit Flüchtlingen zu tun und möchten diese auf Ihren Wegen in Ausbildung oder Beruf unterstützen? Sie möchten gerne in Erfahrung bringen, welche Möglichkeiten es dafür gibt? Wir können Ihnen helfen.

Bitte wenden Sie sich an die Koordination im DRK KV Bremen e.V.

Auf unserer Webseite finden Sie unter außerdem unter Infos / Downloads viele Informationen zu weiteren Links und Stellen, an die Sie sich richten können.


Deutsches Rotes Kreuz – Kreisverband Bremen e.V.

Projektleitung und Koordinationsstelle

  • Projektkoordination und Netzwerksteuerung
  • Durchführung von Schulungs- und Informationsveranstaltungen
  • Beratung von Arbeitgebern und Multiplikatoren in arbeits- und aufenthaltsrechtlichen Fragen
    Öffentlichkeitsarbeit
  • Vernetzung relevanter Akteure zur strukturellen Verbesserung des Zugang von Flüchtlingen zu
  • Ausbildung und Arbeitswelt

Kontakt:
Markus Saxinger, markus.saxinger@zsb-bremen.de, Tel. 0421. 24 76 030
Martina Rothgänger, martina.rothgaenger@zsb-bremen.de, Tel. 0421. 24 76 030
Steffensweg 166 | 28217 Bremen

Paritätisches Bildungswerk

Clearingstelle

Hier erhalten geflüchtete Menschen eine Erstberatung in der aufenthaltsrechtliche Fragen geklärt, berufliche Wünsche und Ziele, vorhandene Qualifikationen und Berufserfahrungen besprochen werden.

Es wird geklärt, welche weiteren Angebote im bin-Netzwerk oder bei externen Partnern (Weiterbildungsträger, Ausbildungsbetriebe oder Beratungsstellen) zu Ihnen passen und Sie auf Ihrem Weg in den deutschen Arbeitsmarkt am besten unterstützen.

Die Beratung wird auch in Englisch, Arabisch und Persisch angeboten.

Kontakt:
Claudia Jacob, cjacob@pbwbremen.de, Tel. 0421. 174 72 31
Jesmmy Gemio, jgemio@pbwbremen.de, Tel. 0421. 174 72 16
Thomas Röder, troeder@pbwbremen.de, Tel. 0421. 174 72 16
Faulenstraße 31 28195 Bremen

Waller Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbHg

Für Teilnehmende unter 25:

  • Berufsorientierung
  • Vermittlung in Ausbildung, Arbeit, Praktika und Studium
  • Kursangebot „Fit für die Ausbildung“

Kontakt:
Martina Wollradt, m.wollradt@wabeq.de, Tel. 0421. 80 04 45 55
Waller Heerstr. 56 | 28217 Bremen

Kulturzentrum Lagerhaus Bremen e.V.

Für Teilnehmende über 25:

  • Mehrsprachige Beratung und Vermittlung in Arbeit, Aus- und Weiterbildung und Praktika
  • Weiterleitung in Sprachkurse
  • Unterstützung für die Aufnahme eines Studiums
  • Berufsbezogene Kompetenzfindung
  • Digitale Grundbildung zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit

Kontakt:
Marion Schwarz, marion.schwarz@la-bildung.de, Tel. 0421. 70 10 00 44
Jana Kaschek, jana.kaschek@la-bildung.de, Tel. 0421. 70 10 00 44
Schildstraße 12-19 | 28203 Bremen

Arbeitsförderungs-Zentrum im Lande Bremen GmbH

Für in Bremerhaven lebende Teilnehmende – das gesamte bin-Angebot unter einem Dach:

  • Individuelle Beratung und berufliche Orientierung
  • Bewerbungsunterstützung
  • Kontaktaufnahme zu potentiellen Arbeitgebern
  • Unterstützung bei der Bewertung der im Herkunftsland erworbenen Qualifikationen
  • Vermittlung in Arbeit und Ausbildung

Kontakt:
Adnan Sayed Ahmad, adnan.sayedahmad@afznet.de, Tel. 0471. 98 399 88 // 0172. 436 11 76
Stefanie Flores, stefanie.flores@afznet.de, Tel. 0471. 98 399 39 // 0152. 38 54 00 97
Carsten Baumann, carsten.baumann@afznet.de, Tel. 0471. 98 399 41
Auf der Bult 5 | 27574 Bremerhaven