Eltern-AG

Zum Kontakt

Eltern wirksam erreichen – Das Präventionsprogramm für sozial benachteiligte Familien

Kinder aus sozial benachteiligten Familien haben nachweislich höhere Gesundheitsrisiken sowie schlechtere Bildungs- und Lebenschancen. Sie erfahren in ihrer Kindheit häufig nicht das, was es braucht, um die eigenen Stärken zu erkennen und diese zu entfalten. Den Kreislauf sozialer Benachteiligung durchbrechen – das ist das Ziel der ELTERN-AG.

Konzept:

  • 20 kostenfreie, wöchentliche Treffen à 2 Stunden
  • 8-12 teilnehmende Eltern, die kriterienorientiert zur Gruppe sozial Benachteiligter gehören
  • 2 ELTERN-AG Trainer*innen moderieren den Kurs
  • kostenfreie Kinderbetreuung
  • angewendete Methoden auf Empowermentprinzip basierend
  • teilnehmende Eltern werden als Expert*innen ihrer Kinder gewertschätzt

Ziele:

  • Steigerung der Erziehungsfähigkeit der Eltern und dadurch die Ermöglichung besserer Zukunftschancen für die Kinder
  • städtischer Raum kann Bildung tragfähiger Netzwerke zwischen Eltern durch hohe Be-völkerungsdichte und gute Infrastruktur fördern
  • angeboten werden ELTERN-AG Kurse von Organisationen, die eine Kooperation mit der MAPP-Empowerment gGmbH eingegangen sind

Ausbildung zum Eltern-AG-Trainer/zur Eltern-AG-Trainierin

Sie sind auf der Suche nach einem präventivem Gruppenangebot für sozial benachteiligte Familien und möchten selber aktiv werden? Wunderbar, denn wir suchen engagierte Fachkräfte, die ELTERN-AG bei sich vor Ort anbieten möchten.

  • neun- bis zwölfmonatige berufsbegleitende Zusatzausbildung im Blended Learning Modell
  • Ausbildung zum*zur „Trainer*in für Empowerment in der Bildung und Erziehung“
  • Voraussetzung: pädagogischer oder psychologischer Abschluss und/oder
  • Berufserfahrung im Tätigkeitsbereich
  • anschließende Umsetzung von ELTERN-AG vor Ort möglich
  • jährliche kostenfreie Weiterbildung von der MAPP-Empowerment gGmbH ausgerichtet
  • ein Praxishandbuch mit über 80 Methoden

ELTERN-AGs werden von zwei speziell ausgebildeten pädagogischen Fachkräften durchgeführt und moderiert. Diese so genannten ELTERN-AG Trainer*innen stärken Eltern und helfen ihnen dabei, ihren Kindern bessere Bildungs-, Gesundheits- und Lebenschancen und damit eine faire Entwicklung jenseits sozialer Ausgrenzung zu ermöglichen.

Die Trainer*innen übernehmen nicht die wissensvermittelnde Expert*innenrolle der Kursleiter*innen traditioneller Elternkurse, sondern sehen ihre Aufgabe darin, Potenziale und Fähigkeiten der teilnehmenden Eltern freizusetzen. Sie sind ihrem Selbstverständnis nach „Ermöglicher*innen“ und „Begleiter*innen“, die gemeinsam mit den Eltern Wege zur Steigerung ihrer Erziehungskompetenz und Kooperationsfähigkeit suchen.

Als Expert*innen auf ihrem Gebiet kennen ELTERN-AG Trainer*innen die Bedarfe, Strukturen und Möglichkeiten vor Ort genau. Bei der Umsetzung von ELTERN-AGs orientieren sie sich an den festgelegten Rahmenbedingungen und Konzeptbausteinen des Programms. Den großen Handlungsspielraum, den ihnen das Konzept bietet, können sie nach eigenen Vorstellungen gestalten (Zeit und Ort, Einsatz der Methodik, Auswahl der Eltern im Rahmen der Zielgruppe).

In unserer Ausbildung lernen die angehenden Trainer*innen jeden einzelnen Schritt auf dem Weg zu ihrer ersten ELTERN-AG – von der Elternwerbung, einer empowernden Grundhaltung bis hin zur speziellen Struktur der ELTERN-AG Treffen.

Lassen Sie sich von den Vorteilen der Ausbildung überzeugen, um langfristig belastete Familien zu erreichen und melden Sie sich noch heute bei uns, um sich unverbindlich beraten zu lassen. Wir freuen uns jetzt schon auf den gemeinsamen Austausch.

Informations-Blatt zur Eltern-AG (pdf)

Weitere Informationen