Paarberatung

Zum Kontakt

für Eltern von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Beeinträchtigung

„Eltern sein“ ist der gemeinsame Traum vieler Paare. Gleichzeitig verändert die Vergrößerung der Familie aber auch das bisher bekannte Leben. Davon ist die Paarbeziehung selten ausgenommen. Anfänglich bemerken Partner*innen häufig gar nicht, welche Auswirkungen die neue Familiensituation auf die Partnerschaft hat, da beide für eine gewisse Zeit stärker auf das Neugeborene und die Familie als Ganzes konzentriert sind. Neben all den schönen und neuen Erfahrungen, kann Eltern dies viel Kraft und Energie abverlangen. Umfasst die Familie bereits (erwachsene) Kinder bzw. Jugendliche mit Beeinträchtigung oder wird eine Kind mit Behinderung erwartet, können für Paare zusätzliche Herausforderungen und Belastungen entstehen.

Gerade jetzt wird eine regelmäßige Kommunikation über Vorstellungen zu Familienleben, Partnerschaft und Zeiträumen für sich selbst, immer wichtiger.

Eine Paarberatung bei uns kann beispielsweise helfen,

  • wenn sich das Gefühl einstellt, zu zweit nicht mehr weiterzukommen,
  • um „Beziehungshürden“ frühzeitig oder präventiv in den Blick zu nehmen,
  • wenn im Alltag der Raum für gemeinsame Gespräche fehlt,
  • um fachliche Unterstützung bei der Suche nach passgenauen Hilfsangeboten zu bekommen,
  • um einen Weg zu finden, mit den besonderen Herausforderungen des Alltags umzugehen,
  • wenn Konflikte zu Lasten der Förderung, Unterstützung und Erziehung der Kinder gehen,
  • wenn bereits getrennte Paare einen guten Umgang als Eltern miteinander finden möchten.

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren individuellen Themen und laden Sie herzlich zu einem unverbindlichen Kennlerngespräch ein. In der Paarberatung sind sowohl zusammen- als auch getrenntlebende Eltern sowie Patchworkfamilien willkommen. Die Termine finden nach Bedarf als Paar- oder Einzelberatung statt. Falls Sie allein- oder getrennterziehend sind, werfen Sie gerne auch einen Blick auf unser Beratungsangebot für Alleinerziehende Eltern von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Beeinträchtigung.