Praxisintegrierte Ausbildung für Erziehrinnen und Erzieher (PiA)

Zum Kontakt

KiTa-Bremen beteiligt sich 2021 am vierten Durchlauf der Praxisintegrierten Ausbildung – kurz PiA. Das Modellprojekt erprobt einen neuen Ausbildungsweg für Erzieherinnen und Erzieher: Anders als bei der bisherigen Ausbildung werden Praxisanteile durchgängig in die Ausbildung integriert.

Als PiA-Auszubildende erhalten Sie eine schulische Ausbildung beim Institut für Berufs- und Sozialpädagogik (ibs) und werden parallel dazu in der Praxis in einem unserer 78 Kinder-und Familienzentren eingesetzt.

Ausbildungsablauf
Das PiA-Programm ist eine praxisintegrierte Ausbildung. Sie arbeiten vom ersten Tag an in einer Kindertageseinrichtung – der sogenannten Praxisstelle. Begleitend zur Berufspraxis erhalten Sie eine schulische Ausbildung durch das ibs.

Ausbildungskosten
Die Ausbildungskosten werden für Sie übernommen. Zusätzlich erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung in Höhe von derzeit 1.140,69 Euro im ersten, 1.202,07 Euro im zweiten und 1.303,38 Euro im dritten Ausbildungsjahr.

Voraussetzungen
Die Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie der Webseite des ibs.

Allgemeiner Bewerbungsablauf
Das Bewerbungsverfahren ist zweistufig: Zunächst bewerben Sie sich um einen Schulplatz beim ibs. Sobald Sie eine Zusage für einen Schulplatz durch das ibs erhalten, können Sie sich bei KiTa Bremen um eine PiA-Praxisstelle bewerben.

Bewerbung um einen Praxisstelle bei KiTa Bremen
Das Bewerbungsverfahren für die Praxisstellen bei KiTa Bremen ist bereits abgeschlossen. Eine Bewerbung für das Jahr 2021 ist nicht mehr möglich.

Weitere Informationen