Die erste Bremer Familienbildungswoche läuft…

Seit Monaten haben wir gemeinsam mit dem Referat 21 der Senatorin für Soziales, Jugend Frauen Integration und Sport, den Koordinator*innen vom Amt für Soziale Dienste und der Hans-Wendt-Stiftung und all den Akteuren vor Ort die 1. Bremer Familienbildungswoche geplant, vorbereitet und organisiert. Unter dem Motto „Zusammenleben fördern. Familienbildungswoche in fünf Bremer Stadtteilen“ sind mit viel Elan ein toller Auftakt in der Markthalle Acht und ein vielfältigen Rahmenprogramm für Familien gestrickt worden.

In Blockdiek, Burg-Grambke, Huchting, Sebaldsbrück und Walle laufen nun die die über 75 kostenfreie Angebote von 60 verschiedenen Einrichtungen, Trägern und Institutionen an über 50 Orten. Es gibt zahlreiche offene Angebote für Familien und für jedes Alter ist etwas dabei.

Wir haben mächtig geschwitzt bei den Vorbereitungen zur Auftaktveranstaltung am 8. September und haben mit unserer eigenen Aktion „Nicht über, sondern mit Menschen reden“ viele Menschen aus den Stadtteilen erreicht, die uns verrieten, was sie an ihrem Quartier toll finden und was sie sich noch wünschen.

Mit dem EFKAKA Improtheater und dem Reisenden Vorlesesofa gab es auf der Bühne viel zu erleben und hören, auch die Kinder und Jugendlichen aus den Stadtteilen haben den Tag zu einem besonderen Erlebnis gemacht! Auch Radio Bremen kam zu Besuch und brachte am Abend einen buten un binnen-Beitrag.

Wir sagen: DANKE an alle, die uns tatkräftig geholfen haben und bei der Familienbildungswoche mitgewirkt haben!

Ein paar Impressionen:

        

        

     

Fotos: Barbara Peper (8), Clara Lohse  (3)