Suchtberatung | Caritasverband Bremen e.V.

Zum Kontakt

Suchtberatung, Prävention und Rehabilitation

Sie oder ein Angehöriger haben Probleme im Umgang mit Alkohol, Drogen oder Medikamenten? Sie möchten etwas verändern? Wir bieten Infos, Beratung und vermitteln weitere Hilfen.

Der erste und oft schwierigste Schritt ist, die Furcht zu überwinden und Kontakt mit uns aufzunehmen. Ist dieser Schritt erst einmal getan, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, welches Hilfeangebot für Sie passend ist. Wir sind auch Ansprechpartner für Angehörige, Interessierte und Betriebe.

Unsere Beratung ist kostenlos. Wir helfen Ihnen unabhängig von Nationalität und Konfession. Die Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht, es gilt absolute Vertraulichkeit.


Ihre Themen:

  • Möglichkeiten im Umgang mit Alkohol, Medikamenten, Drogen und anderen Verhaltenssüchten
  • Überprüfung von Konsumverhalten, Frühintervention und präventive Hilfen
  • Persönliche Beratung zu weiteren Angeboten aus der Suchthilfe (Selbsthilfe, Therapie, Entzug  usw.)
  • Begleitung auf dem Weg in die Abstinenz, Festigung der Abstinenzentscheidung
  • Vorbereitung, Begleitung bei der Beantragung und Durchführung medizinischer Rehabilitationsmaßnahmen für Suchtkranke

Unsere Hilfe:

  • Wir informieren und beraten suchtkranke Menschen, die etwas verändern wollen.
  • Wir suchen mit Ihnen gemeinsam die für Sie beste Therapie.
  • Wir bieten eine Ambulante Suchtrehabilitation an.
  • Wir helfen Ihnen, die Abstinenz zu festigen und neue Perspektiven zu entwickeln.
  • Wir schulen zu Themen wie Stressbewältigung oder Rückfallprophylaxe.
  • Wir leisten Präventionsarbeit und organisieren eine Frühintervention.

Therapieverbund Bremen

Suchtrehabilitation – was ist das?
Der Therapieverbund Bremen ist eine Kooperation zwischen der Caritasverband Bremen e. V., dem Caritasverband für die Diözese Osnabrück e. V. sowie der Fachklinik Bassum.

Wir bieten Ihnen medizinische Rehabilitation für Abhängigkeitskranke und helfen Ihnen, Ihre Abstinenz nachhaltig mit Hilfe suchttherapeutischer Maßnahmen zu festigen.

Kosten- und Leistungsträger sind in der Regel Deutsche Rentenversicherung und gesetzliche Krankenkassen. Wir begleiten Sie bei der Antragstellung.

Suchtberatung im Caritas-Zentrum